Projekt: Umgestaltung Riedbergplatz

Aktueller Stand: Am 29.10. findet eine erste Vorbesprechung zur „Begrünung des Riedbergplatzes“ mit Vertretern des Ortsbeirates, dem Gründflächenamt und uns als KIR statt. Wir halten Euch auf dem Laufenden!

Der Klimawandel lässt auch für die nächsten Sommer steigende Durchschnitts-temperaturen erwarten. Die Stadt Frankfurt hat mit Programmen wie „Frankfurt frischt auf“ schon Aktionen gestartet, um versiegelte Flächen aufzubrechen und mehr Grün in die Städte zu bringen.

Bild by Darko Križić

Die Bebauung des Riedbergplatzes mit großen Stein- und Betonflächen steht nach unserer Auffassung im Widerspruch zu diesen Anstrengungen. Im Sommer heizt sich der Platz stark auf und es gibt kaum Schatten. Damit eignet sich der Platz nur sehr bedingt als Stadtteil-Treffpunkt für die Riedbergerinnen und Riedberger.

Der Spielplatz auf dem Riedbergplatz ist zudem stark versiegelt und mit Steinmauern im Sommer ein „Brutkasten“, der sich im Inneren aufheizt. Da kein Sonnenschirm verbaut und der Baum nur am Rande gepflanzt wurde, gibt es keinen Schatten für die Kinder.

Wir haben deshalb zusammen mit einigen Bürgern vom Riedberg einen Entwurf erstellt, wie der Riedbergplatz umgestaltet werden könnte, um aus ihm einen einladenden Stadtteiltreffpunkt zu machen. Zentrales Element der Umgestaltung soll ein Stadtteil-Baum mit Sitzbänken drum herum sein – nach dem Vorbild der alten Stadt-Eichen.

Stadt-Linde Hattersheim

Wir möchten für mehr Schatten sorgen und haben deshalb die Pflanzung von 11 neuen Bäumen in den Randbereichen des Platzes vorgeschlagen. Außerdem sollen Sonnenschirme mit Sitzbänken eine zum Verweilen im Schatten einladen. Wir haben vorgeschlagen, die Mauern auf dem Platz entweder zu entfernen oder zu begrünen und wollen den Spielplatz durch mehr Grün und einen Sonnenschirm zu einem attraktiveren Spielplatz für die Kinder machen. Der Wochenmarkt wird von unserem Vorschlag nicht beeinträchtigt.

Wir haben den Entwurf beim Amt für Straßenbau und Erschließung, beim Grünflächenamt der Stadt Frankfurt sowie auch bei der HFM Management für Hafen und Markt Frankfurt eingereicht und hoffen, dass die Stadt sich für eine klimafreundliche Umgestaltung des Platzes einsetzt – und damit ihrem Anspruch nachkommt und tatsächlich „auffrischt“. Wir möchten mit dem Antrag auch unseren Ortsbeirat unterstützen, der zu diesem Thema schon einige Anstrengungen unternommen hat und sich seit Jahren für mehr Grün auf dem Riedberg einsetzt.